Meinungsänderung

Hallo zusammen,

ich habe eine schöne Geschichte für euch vorbereitet, die noch gut endet, weil Menschen miteinander geredet haben. Es gibt aber Situationen, wo die Kommunikation abgebrochen wird und das könnte zu einer Katastrophe führen.   Viel Spaß bei Lesen!

Ein Kriegsschiff befand sich auf offener See. Die See war unruhig und Nebelschwaden erschwerten die Sicht. Kurz nach Anbruch der Dunkelheit meldete der Ausguck: „Licht Steuerbord voraus!“

„Bleibt es stehen, oder bewegt es sich achteraus?“ fragte der Kapitän.

Der Ausguck antwortete: „Es bleibt, Kapitän.“

Das Schiff befand sich also auf einem gefährlichen Kollisionskurs mit dem anderen Schiff. Da rief der Kapitän dem Signalgast zu: „Schicken Sie dem Schiff ein Signal: Wir sind auf Kollisionskurs, empfehlen 20 Grad Kursänderung.“

Zurück kam das Signal: „Empfehlen Ihnen, den Kurs um 20 Grad zu ändern.“

Der Kapitän sagte: „Melden Sie: Ich bin ein Kapitän, Kurs um 20 Grad ändern.“

„Ich bin ein Unteroffizier,“ lautete die Antwort. „Sie sollten Ihren Kurs besser um 20 Grad ändern.“

Inzwischen war der Kapitän ziemlich wütend. Er schimpfte: „Signalisieren Sie, dass ich ein Kriegsschiff bin. Er soll den Kurs um 20 Grad ändern.“

Prompt wurde eine Antwort zurückgeblinkt: „Ich bin ein Leuchtturm.“

Das Kriegsschiff änderte den Kurs.

                                                               Frank Koch, „Die sieben Wege zur Effektivität“

.

.

Über Roman Mendelev

vom Konflikt über Diplomatie zum Frieden
Dieser Beitrag wurde unter Buchtipps, Therapeutische Geschichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.