Erfolge sammeln

Hallo zusammen,

heute stelle ich euch eine effektive Methode vor, um eigene Motivation, Selbstbewusstsein und Konfliktfähigkeit zu steigern.

Ihr wisst bestimmt, dass eine von den besten Motivationsarten ist eine Erfolgserfahrung. Wir haben etwas erschaffen, erarbeitet, gewonnen oder erlangt und wir wollen weitermachen, weil etwas gerade geklappt und Spaß gemacht hat.

Wenn wir diese Motivation eine längere Zeit behalten wollen, sollen wir die nähren und für die sorgen. Wie geht das? Wir sammeln unsere Erfolge, wir halten die fest. Ihr könnt die aufschreiben, aufzeichnen, als Foto oder Video fixieren. Das wichtigste, ihr sammelt die. Ihr könntet      z. B., ein großes Gefäß nehmen, auf ein kleines farbiges Papierstück eine Erfolgsgeschichte aufschreiben und in dieses Gefäß hereinschmeißen oder an die Wand diese Kärtchen oder Fotos anbringen, sodass ihr die jeden Tag sieht.

Wir sind alle erfolgreiche und effektive Menschen, wir haben eine lange und großartige Erfolgsgeschichte, aber wir visualisieren die nicht und was unser Gehirn nicht mit einem von 5 Sinnen wahrnimmt, existiert für ihn nicht.

Welche Erfolge kommen denn rein? Das ist schon euch überlassen. Wir haben täglich mehrere, wir halten die aber nicht für welche. Für einen ist ein Erfolg, wenn er pünktlich zur Arbeit kommt, für eine andere ein Projektabschluss, für euch eventuell eine Konfliktansprache. Ihr könnt jede Woche einen alten und einen neuen Konflikt ansprechen. Nach ein paar Monaten werdet ihr merken, dass ihr euch freier und selbstbewusster fühlt.

Auf das Thema Konfliktlösungen bezogen, könnte es so aussehen, dass ihr die Situation und Lösung beschreibt oder ein Foto von euch mit eurem Konfliktpartner macht und ein Datum nicht vergisst.

Ihr könnt mir erwidern: „Das machen wir doch schon in Facebook und Instagram!“ Das Problem ist nur, dass da die Fotos oder Videos alle sehen können, da arbeiten wir mehr für Publikum. Da sehen wir auch das Leben von anderen und vergleichen das mit unserem, oft ist es mit Enttäuschungen verbunden. Ich empfehle euch, eure Erfolgsgeschichte nur für euch festzuhalten.

Ich rate euch an, jeden Tag etwas zu erfassen, irgendwann mal werdet ihr sehen, dass die Wand, das Tagebuch oder Gefäß voll sind. Dann stellt euch bitte eine Frage: „Wenn ich so viele Siege, Durchbrüche, Erfolge in diesem Jahr hatte, warum halte ich mich immer noch nicht für erfolgreich?“ Das wird ihren Verstand etwas durcheinander bringen, weil er mit einer Tatsache konfrontiert wird, die für ihn neu ist, aber er wird wahrscheinlich die nach und nach annehmen und seine Einstellungen ändern. Versucht es!

Euer Roman

.

.

Über Roman Mendelev

vom Konflikt über Diplomatie zum Frieden
Dieser Beitrag wurde unter Methoden, Persönlichkeit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.