Liebe zu den Eltern

Hallo zusammen,

heute möchte ich gern über Eltern oder die Menschen reden, die diese Aufgabe in unserem Leben übernehmen. Ich habe für euch 2 schöne Videos, meine Erfahrungen und Kommentare vorbereitet.

Meine beiden Eltern sind leider schon verstorben: Mein Vater vor ca. 7 Jahren, meine Mutter vor 17 Tagen. Ich trauere um sie… Ich habe sie sehr geliebt und in den letzten Jahren war unsere Beziehung besonders gut.

Früher hatte ich die Meinung, dass meine Eltern in meiner Kindheit mit mir sehr streng waren, nicht liebevoll erzogen haben und ich habe Einiges durch ihre Erziehung erlitten. Das ist schon alles richtig… Jetzt kommt doch ein aber.
Sie konnten das nicht anders tun. Meine Eltern konnten nur das weitergeben, was sie selbst erfahren und gelernt haben. Sie wurden genauso, eher noch strenger erzogen als ich. Sie wurden gleich nach dem Krieg geboren und hatten bestimmt keine leichte Kindheit. Sie haben mich nach ihrer Art geliebt, so eben wie sie es konnten. Die wollten, dass ich ein besseres Leben habe, als sie hatten.

Vor ihrem Tod habe ich mit Mutti darüber geredet und sie sagte, dass sie aus mir einen anständigen, guten Menschen machen wollte und deswegen hat sie sich etwas mehr als nötig Mühe gegeben. Das war gleichzeitig eine Rechtfertigung und Entschuldigung, das hat mich sehr berührt. Im Nachhinein sehe ich, dass aus mir doch was geworden ist und das ist auch (zumindest zum Teil) ihr Verdienst.
Ich vermisse sie und ertappe mich ab und zu noch bei der Gedanke, dass ich sie anrufen will, aber dann weiß ich wieder, dass ich das nicht mehr tun kann.

Eltern geben uns Leben, sie kümmern sich um uns. Dies sind die Personen, die uns so lieben, wie wir sind. Für sie sind wir (meistens) die wertvollsten Personen auf dem Planeten und sie sind das Gleiche für uns. Ehrlich gesagt vergessen wir in der Verwirrung unseres Lebens leider oft, die liebsten Personen anzurufen.

An diesem Tag möchte ich allen Eltern auf dem Planeten für das beste Geschenk überhaupt – das Leben, „DANKE“ sagen! Vielen Dank, für die Wärme, Zärtlichkeit, Zuneigung und Fürsorge, die Ihr uns so aufrichtig geben. Ich wünsche Euch, dass Ihr euch immer und überall notwendig und geliebt fühlt!

Ruft eure Muttis an, sagt einfach: „ Ich liebe dich“! Es könnte auch sein, dass es an diesem Tag der einzige Anruf für sie ist. Sie werden sich freuen.

Bleibt gesund!

Euer Roman

.

.

Teile mit Freu(n)de : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MyShare
  • MySpace
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Roman Mendelev

vom Konflikt über Diplomatie zum Frieden
Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen, Meine Erfahrungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.