Lob für sich selbst?

Hallo zusammen,

heute möchte ich noch einmal über Liebe zu sich selbst sprechen und eine Übung vorstellen, wie man das erreichen könnte. Können wir glücklich sein, ohne uns selbst zu lieben? Euch erwarten Antworten, zwei tolle Videos und meine Kommentare dazu.

Im Video wird das Thema Glücklichsein ganz gut präsentiert und bearbeitet. Weitere Artikel zum Thema findet ihr unten. Jetzt kommen wir zur Übung und deren Bedeutung.

Die feierliche Lobrede wird für eine bestimmte Person geschrieben, um eigene Wertschätzung und Würdigung zu einem Mensch auszudrücken. Meistens ist es ganz angenehm für die Person und alle anwesenden können sich auch über Lebensweg, Erfolge und Errungenschaften des Menschen ein Bild machen.

Hat das für euch jemals einer gemacht?
Wenn ja und das für euch angenehm war, möchtet ihr das eventuell nochmal erleben?
Wenn nicht, dann ist es die höchste Zeit dafür.
Wer wird denn die Lobrede schreiben?
Ihr wisst, ich komme aus Russland. Bei uns gibt es dazu ein Sprichwort: „Wenn du dich selbst nicht lobst, dann wird dich keiner loben!“ Da ist schon etwas dran. Ihr musst das selbst in die Hand nehmen.

Was ist ein Lob? Warum wollen wir zumindest ab und zu gepriesen werden?
Es geht um Bedürfnisse. Darüber habe ich schon hier geschrieben.
Womit hat Loben zu tun? Mit Respekt, Wertschätzung und Oberbegriff dafür heißt Liebe.
Wir brauchen Liebe, nur ist es leider so, dass die Liebe von der Außenwelt für uns oft nicht ausreicht, nicht gespürt wird und immer wieder eine neue Bestätigung braucht.

Wenn ich mich selbst liebe, dann bin ich immer zu Hause, muss nicht in der Außenwelt immer auf der Suche nach der nächsten Dosis sein, um mich etwas liebenswürdiger, besser oder glücklicher zu fühlen. Ich habe schon mehrmals darübergeschrieben und euch Tipps gegeben, wie man das erreichen könnte. Die Artikel zum Thema findet ihr unten. Heute biete ich euch noch eine Möglichkeit dazu.

Nach meiner Meinung entsteht Selbstbewusstsein aus Selbstkenntnis. Je mehr ich mich kenne, desto mehr werde ich mir selbst auch bewusster. Mit der Selbstliebe geht es leider auch nicht ohne. Ich muss mich kennen, um zu lieben. Es ist der erste Schritt.
Ich schaue mir mich genau an und finde Sachen, die mir an mir gefallen. Es ist einfacher mich in mich zu verlieben, wenn ich viele positive, schöne und interessante Sachen finde.

Übung
Wir nehmen am besten mehrere Papierblätter und ein Stift, suchen uns ein ruhiges Plätzchen, wo wir ein paar Stunden ungestört arbeiten können und beginnen zu schreiben.

Wir können das so darstellen lassen, als ob wir einen Preis bekommen sollen. Das könnte z.B. „Selbie“ (Selbstliebe) heißen. Vermittelt dem Publikum, warum und an wen der Preis heute vergeben wird. Ihr solltet darlegen, weshalb ihr so eine offizielle Würdigung erfährt.
Es ist dann sozusagen auch eine bedeutende Geste, mit der ihr entscheidet euch zu lieben.

1) Charaktereigenschaften
Ihr beginnt bitte mit euren tollen, positiv formulierten Charaktereigenschaften.
Wenn ihr meint, dass ihr keine habt, dann sucht neutrale oder nicht ganz positive und versucht da einen positiven inneren Kern zu finden. Zum Beispiel: Aggressivität. Da wäre dieser Kern z. B. Durchsetzungsvermögen, starke Motivation. Wenn es Geiz ist, dann wäre der positive Kern – Sparsamkeit. Versucht es, es macht Spaß, nach dem Kern zu suchen.

2) Talente, Fähigkeiten und Kompetenzen
Wer hat euch letztes Mal nach euren Talenten gefragt?
Schreibt bitte alles, was ihr gut machen könnt. Hier werden nicht nur die Sachen gemeint, wie Sprachbegabung, Superfähigkeiten, Songwriting oder Fähigkeit Blei ins Gold zu verwandeln. Wo seid ihr gut? Was könnt ihr gut? Was macht euch Spaß? Vielleicht in den Bereichen soziale Kompetenzen, Kommunikation oder Genuss? Z.B. toller Liebhaber, gute Mutter, Leseratte, Putzteufel usw. Ihr seid auf jeden Fall Überlebensgenies, wenn ihr auf diesem Planeten ihr Alter erreicht habt.

3) Wissen, Gedanken, Ideen, Träume
Was gibt es hier bei euch an den geistigen Gütern? Bitte alles aufschreiben. Ihr wollt doch mehrere Sachen finden, wofür es sich lohnt sich zu lieben. Wo liegen eure Interessen? Was sammelt ihr? Wie wollt ihr die Welt verändern?

4) Aussehen
Viele Menschen sind sehr kritisch, wenn es um ihr Aussehen geht. Wenn ihr wenig findet, dann könnt ihr auch ein tolles Lächeln, schöne Augen oder attraktiver Gang hereinschreiben.

5) Taten / Handlungen/ Erfolge
Was habt ihr schon vieles im Leben gemacht, ausprobiert, genossen oder erfährt?
Da war bestimmt für euch etwas Besonderes dabei. Was habt ihr Gutes, Positives (oder auch nicht ganz), gut Gemeintes und Hervorragendes getan (oder auch vorgehabt), vollbracht, erschaffen, entdeckt oder versucht?

6) Job / Freizeit / Hobbies
Wo seid ihr noch gut? Vielleicht Teamwork, Kollegen unterstützen, für gute Laune sorgen oder im Lästern? Wo seid ihr kreativ, spontan, meditativ oder ungebremst? Was macht euch Spaß, Lust auf mehr? Wo vergesst ihr die Zeit?

7) Fremdwahrnehmung
Hier geht es um die Meinung der anderen Menschen. Fragt eure Freunde, Verwandten, Kollegen, wofür sie euch mögen. Sie sind immerhin noch da und sind noch nicht weggelaufen. Dann haben wir doch etwas Besonderes an uns. Wie sehen sie euch und wo, nach deren Meinung, ihr gut seid?

Wenn ich etwas vergessen habe, dann nimmt auch andere Sachen herein, je mehr, desto besser. Lasst euch von mir nicht abbremsen. Ihr seid nicht nur einzigartig und individuell, sondern auch sehr vielseitig.

Der Abschluss eurer Rede stellt die Dankesbekundung dar. Bedankt euch bei euch stellvertretend für die Gemeinschaft, für eure Familie, den Kollegenkreis oder das Unternehmen, für eure Freunde und auch Feinde. Ihr könnt die Lobrede auch mit einer Ermunterung schließen, dass das Interessanteste, Wichtigste und Großartigste noch kommen wird.

Ich kann euch empfehlen, lasst da noch Platz und packt zu dieser Lobrede immer wieder etwas dazu. Erstmal ist es schwer an einem Tag sich an alles zu erinnern und zweitens mit jedem neuen Tag kann noch etwas dazu kommen.

Noch eine letzte Aufgabe. Überlegt euch, wie soll denn “ die Selbie“ aussehen? Wie sieht für Euch Selbstliebe aus. Schickt mir bitte eure Gedanken, Meinungen oder auch Zeichnungen zu. Ich werde mich sehr freuen.

Selbstliebe

Selbstliebe 2

Wie lerne ich zu lieben?

Liebe

Euer Roman

.

.

Teile mit Freu(n)de : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MyShare
  • MySpace
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Roman Mendelev

vom Konflikt über Diplomatie zum Frieden
Dieser Beitrag wurde unter Inspiration, Methoden, Persönlichkeit abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.