Innere Konflikte

Hallo zusammen,

es geht heute um das Thema innere Konflikte. Wir werden uns mit den Fragen beschäftigen: Welche Konflikte lassen uns leiden und wie wir mit ihnen fertigwerden können. Dazu kommen meine Kommentare, einige Methoden und ein schönes Video.

Psychologen legen in ihrer Arbeit einen großen Wert auf die Berücksichtigung innerer Konflikte, die die Ursache für Neurosen und psychische Störungen sind und häufig die körperliche Verfassung beeinflussen. Ich habe die Meinung, dass alle unsere Konflikte mit der Umwelt aus den inneren Konflikten geboren sind.

Ich habe versucht eine Typologie für die inneren Konflikte zu erstellen, damit es etwas verständlicher wird, was genau uns verzweifeln lässt und wie schwer für uns ist, die richtige Wahl oder richtige Entscheidung zu treffen. Ich denke, dass es noch einige weiteren gibt, aber die konnte ich bei mir identifizieren. Es geht in einigen Fällen um einen Wertekonflikt, ich habe schon ein wenig zum Thema in diesem Artikel geschrieben.

Die folgenden Haupttypen von Persönlichkeitskonflikten werden unterschieden:

• Motivkonflikt – tritt normalerweise auf, wenn wir zwischen zwei alternativen Optionen wählen müssen, die zwar gleichermaßen attraktiv, aber nicht kompatibel sind. Oder zwischen zwei Optionen, die nicht attraktiv sind, was noch schwieriger ist.
Jede Wahl hat ihre Vor- und Nachteile, es ist notwendig, die abzuwägen.
Beispiele: Lese ich jetzt ein Buch oder gehe in den Park spazieren?
Ich brauche dringend viel Geld; soll ich mein Haus oder meine Firma verkaufen?

• Kognitiver Konflikt – ein Zusammenprall inkompatibler Ideen, wenn etwas aus dem allgemeinen Bild der Welt verdrängt wird. Wir kennen eine Person schon lange und plötzlich führt sie eine Handlung durch, die für gewöhnliches Verhalten unangemessen ist, was uns manchmal nachdenken lässt, ob wir mit ihr noch im Kontakt bleiben wollen oder nicht. Jemand weiß, dass Rauchen schädlich ist, kann aber nicht aufhören.

• Rollenkonflikt – manifestiert sich als Konflikt zwischen Persönlichkeit und Rolle, die wir in der Öffentlichkeit spielen wollen. Es ist schwierig Erwartungen und Anforderungen der ganzen Welt zu erfüllen. Zum Beispiel: Ich bin Chef, ich bin nett.
Es gibt auch einen Konflikt zwischen den Rollen. Eine Person kann einen internen Kampf aus der Position verschiedener Rollen heraus spüren: Vater und Freund, Freundin und „unabhängiger Beobachter“, ehrlich sein oder einem Konflikt ausweichen.

• Konflikt des unerfüllten Verlangens – entsteht durch den Widerspruch zwischen „Ich will“ und „Ich kann“, das interne Bedürfnis nach Dingen, die aus bestimmten Gründen für eine Person unzugänglich sind. Ich will ein Kosmonaut werden, aber habe viele Probleme mit meiner Gesundheit.

Ethischer / Moralkonflikt – wird durch einen internen Kampf der Begriffe „wollen“ und „richtig“ gekennzeichnet. Ein Verlangen kann einem Gesetz oder internen Überzeugungen widersprechen – Wir dürfen Freunde nicht ablehnen, wir dürfen nichts nehmen, ohne nachzufragen, wir dürfen nicht lügen oder täuschen. Es kommt vor, dass unsere innere Überzeugungen es uns nicht erlauben, in Frieden und Ruhe zu leben.

• Anforderungskonflikt – entsteht durch den Gegensatz von „Muss“ und „Kann“, eine Person stellt hohe Anforderungen an ihre Persönlichkeit, z.B. Vorwürfe wegen unzureichenden Einkommens oder Aufmerksamkeit für die Familie. Anforderungen entstehen auch in der Gesellschaft, im Beruf, wenn eine Person sie akzeptiert, dann bemüht sie sich, das erforderliche Niveau zu erreichen und macht sich Sorgen, ob sie das schafft.

• Erfahrungskonflikt – ein Zusammenstoß von einer neuen Situation und eigenen oder fremden Erfahrungswerten aus der Vergangenheit. Hier geht es um Sitten, Gewohnheiten und Angst. Es gibt schon neuere, bessere PC’s, aber ich habe noch der alte Pentium 3, mit dem ich die letzten 20 Jahren arbeite. Ich habe Lust auf neue Beziehung und Angst, dass es wieder in die Brüche geht.

Was kann man denn machen, um mit so einem Konflikt fertig zu werden?
Es gibt leider keine pauschalen Antworten, jede Situation ist schon einmalig. Wenn man keine professionelle Hilfe in Anspruch nehmen will, dann biete ich hier einige Möglichkeiten an, die mir geholfen haben.

Selbsterkenntnis und dadurch zunehmendes Selbstvertrauen. Niemand kann alle Nuancen besser kennen als wir selbst. Jeder Mensch lebt sein eigenes Leben und sammelt seine eigenen besonderen Erfahrungen. Es steht in direktem Zusammenhang mit persönlichem Bewusstsein, Verständnis für Bestrebungen, Ziele und Selbstvertrauen. Oft sind Menschen von der öffentlichen Meinung abhängig, was es schwierig macht, den richtigen Weg zu finden. Das Leben wird dem Menschen gegeben, und nur er soll den Weg bestimmen, welchen er gehen soll, um sein Potenzial zu verwirklichen.

– Angemessene Einschätzung der Situation. Das Wichtigste zur Lösung des Problems ist die korrekte „Diagnose“, Ermittlung von Ursache und Wirkung. Die schriftliche und mündliche Klärung des Problems erleichtert seine Lösung erheblich, da die richtig gestellte Frage bereits die Hälfte der Antwort enthält.

– Konzentration. Wir sollen uns aber nicht auf das Problem konzentrieren, sondern darauf, eine Lösung zu finden. Es gibt meistens mehrere Lösungen, nur die meisten gefallen uns nicht. Es gibt einige Methoden, um doch zu einem Ergebnis zu kommen.
Wenn es schwierig ist, sich zu entscheiden, schauen Sie sich die Situation aus der Ferne oder von oben an, man sagt dazu aus einer Meta-Position.
Man kann auch, sich das schwierigste/schlechteste Ergebnis vorzustellen, sich damit zu versöhnen, sich zu beruhigen und dann darüber nachzudenken, wie unerwünschte Konsequenzen vermieden werden können.

– Rat eines Coachs, Freundes – wir können uns an eine reale Person wenden, die uns eventuell zum Handeln auffordert oder bei der Analyse der Situation hilft. Meistens ist es nützlich, sich zu äußern, um die Ursachen der Besorgnis zu verstehen, den Hauptpunkt, um Lösungen für Ihre Probleme vorzuschlagen. Laute Gedanken helfen, Stress abzubauen. Die Hauptsache ist, mit Menschen zu kommunizieren, denen wir zu 100% vertrauen und die uns verstehen.

Mit Konflikten umzugehen und diese Konflikte zu lösen ist eine große Herausforderung,
aber es ist der einzige Weg, um zu wachsen und sich zu verwirklichen. Je großer und schwierige die Konflikte, desto weiser, stärker und selbstbewusster können wir werden.

Eine kleine Aufgabe. Welcher innerer Konflikt kommt in diesem Kurzfilm vor?

Euer Roman

.

.

Teile mit Freu(n)de : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MyShare
  • MySpace
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Roman Mendelev

vom Konflikt über Diplomatie zum Frieden
Dieser Beitrag wurde unter Methoden, Persönlichkeit, Psyche abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.