Fragen zur Vorbereitung auf einer Konfliktansprache

Hallo zusammen,

ich möchte gern mit einer neuen Artikelreihe starten, die sich mit Formulierungen einer Konfliktansprache beschäftigen. Ich werde euch einige Arten von Ansprachen vorstellen und die erklären. Es ist für die meisten Menschen nicht so einfach einen Konflikt, Missverständnis oder eine Unklarheit anzusprechen, weil sie nicht genau wissen, wie das gemacht wird und haben Befürchtung, dass es noch schlimmer wird. Ich kann euch versichern, es wird schlimmer, wenn das nicht angesprochen wird. Und wenn nicht mit diesem Konfliktpartner, dann mit einem anderen.

Ich beginne aber mit ein paar Fragen, die euch helfen eine Ansprache zu planen und etwas Klarheit in die Situation zu bringen. Wenn ihr Möglichkeit habt, euch zu einer Konfliktansprache vorzubereiten, würde ich das empfehlen. Nutzt die Zeit! Dabei stellt ihr euch die folgenden Fragen:

Was stört mich und aus welchem Grund?
Was genau ist das? Verhalten, persönliche Züge, Sprache, Meinung, Gefühle u.s.w.
Hier werdet ihr reflektieren und genau nachforschen, woran es liegt.

Was sind sachlichen und emotionalen Auswirkungen?
(Auch, was erwartet mich, wenn die Konfliktsituation weiter besteht?)

Was bedeutet die Situation für mich und das Team oder andere Personen, die auch involviert sind oder einen Schaden davon tragen können?
Auch, welche Interessen und Positionen könnten hierbei eine Rolle spielen.

Wer oder was kann mich (bei der Vorbereitung oder Ansprache) unterstützen?
Ich könnte jemandem um Rat oder Hilfe bitten oder weitere Informationen aus einem Buch oder Internet holen.

Mit diesen Fragen wird der Ist-Zustand etwas klarer, aber wir denken systemisch und versuchen von allen Seiten die Situation zu betrachten und weitere wichtige Fragen vorab zu beantworten.

Welche Ziele will ich mit der Konfliktansprache erreichen, maximal und minimal? Auch eventuelle Kompromisse oder Zwischenlösungen werden hier berücksichtigt.

Aus welcher Perspektive könnte mein Konfliktpartner die Lage betrachten? Welche Gründe könnte er für dieses Verhalten haben?
Das gibt uns Möglichkeit den Menschen zu verstehen und nicht gleich zu lebenslänglich verurteilen. Es gibt bestimmte Ursachen, warum sie/er das macht.

Wie wird mein Gegenüber auf die Ansprache vermutlich reagieren?
(Z. B. Abwehr, Tränen, Verständnis, Verblüffung, Fragen) Wie gehe ich damit um?

Es gibt selbstverständlich noch mehr Fragen, die man nutzen könnte, um sich richtig auf das Gespräch zu vorbereiten, aber die genannten halte für die wichtigsten. Wenn die Fragen beantwortet sind, könntet ihr euch auf genaue Formulierung stützen. Darauf werde ich in weiteren Berichten näher eingehen.

Euer Roman

.

.

Über Roman Mendelev

vom Konflikt über Diplomatie zum Frieden
Dieser Beitrag wurde unter Methoden abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.