Wurzeln der Persönlichkeit

Sankt-Petersburg ist meine Heimatstadt

Hallo zusammen,

heute möchte ich etwas über Wurzeln der Persönlichkeit erzählen. Das Thema halte ich für sehr wichtig, weil ich denke, dass Identität und Integrität eines Menschen auch davon abhängt, ob er nur seine eigene Geschichte kennt und akzeptiert, oder auch Geschichte seines Landes, Ortes, wo er geboren und aufgewachsen ist und auch Volkes, das da lebt.

„Man muss die Vergangenheit kennen, wenigstens einigermaßen ahnen, um Gegenwart zu verstehen und die Zukunft zu kennen. Ohne Kenntnis der Geschichte ist dem Menschen alles, was um ihn vorgeht, schlechterdings unbegreiflich, geradezu ein Rätsel.“
Johannes Scherr

Ich habe die Meinung, dass jeder Mensch Ausdruck seiner eigenen Geschichte ist. Er wird von vielen Geschichten geprägt und von dem Bild, das er sich von diesen Geschichten macht.

Ich empfehle meinen Kunden sich mit drei Themen zu beschäftigen:

– eigene Geschichte
Erinnerungen, Ereignisse, Erlebnisse, Begebenheiten, eigentlich alles, was euch auf irgendwelche Weise beeinflusst hat.
– Geschichte eigener Familie/Vorfahren.
Hier kommt das Gleiche, aber das meiste werdet ihr von euren Eltern und Verwandten oder aus Archiven, Internet, anderen Quellen erfahren.
– Geschichte des Volkes und des Landes, aus welchen ihr stammt.
Diese Geschichte entsteht aus unterschiedlichen Traditionen und Künsten, Werten und Normen, Symbolen und Religionen, Ritualen und Helden, Siegen und Niederlagen, Reformen und Entdeckungen, Kriegen und politischen Entscheidungen. 

Was für einen Nutzen haben diese Kenntnisse? Was bringen die uns?

– Zugehörigkeitsgefühl:
Es gibt irgendwo in der Welt ein Platz, wo ich vom Geburtsrecht zu Hause bin.
– Lerneffekt:
Aus Fehlern und Geschehnissen kann man lernen.
– Wissen und Erfahrung:
Was wird von einer Generation zu der nächsten weitergegeben.
– Gemeinschaftsgefühl (Verbundenheit und Zusammenhalt):
Ich bin nicht allein. Obwohl wir alle verschieden sind, haben wir viel gemeinsam.
– Mehr Verständnis für sich selbst und andere:
Antworten auf Fragen: „Warum bin ich so, wie ich bin?
Aus welchen Gründen haben meine Vorfahren dies und das gemacht?“
– Mehr Akzeptanz für sich und die Welt:
„Ich war damals noch nicht bereit! Die Zeiten waren anders. Alle wollen glücklich sein.
Stütze und Stolz:
„Wenn ich zurückblicke, sehe ich wie die Evolution eine riesige Pyramide unter mir gebaut, ich bin an ihrer Spitze und stehe auf Schultern meiner Vorfahren.“

Das alles gibt mir mehr Sicherheit im Leben, die Erkenntnis, dass ich ein Teil von etwas Größerem bin und die Kraft meinen Weg weiter zu gehen.

Euer Roman

.

.

 

 

 

Über Roman Mendelev

vom Konflikt über Diplomatie zum Frieden
Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen, Meine Erfahrungen, Persönlichkeit abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.