Methode „Einen Brief schreiben“

Hallo zusammen,

ich möchte euch heute eine Methode vorstellen, wie man einen Konflikt ansprechen und bearbeiten kann. Ich habe das mehrmals in meinem Leben angewendet und diese Methode hat immer geholfen.

Stellt euch vor, es ist passiert, ein Konflikt ist ausgebrochen und beide Seiten sind voneinander nicht begeistert. Wenn ihr etwas zur Ruhe gekommen seid, empfehle ich euch einen Brief oder eine E-Mail an euren Opponent zu schreiben und in diesem Brief die ganze Situation, Umstände, Ursachen, eigene Gefühle, Emotionen und Wünsche zu schildern. Erstmal geht es nicht darum den Brief abzuschicken, sondern den Konflikt und sich selbst besser zu verstehen.

Lasst euch Zeit. Ihr könnt euren Konfliktpartner alles schreiben, was ihr von ihm denkt und ihm sagen wollt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich dabei immer mehr runterkomme und meine ersten Worte bereue. Dann korrigiere ich das Geschriebene und schildere mehr meine Sichtweise des Vorfalls. Meistens bevor der Brief fertig ist, habe ich den mehrmals durchgelesen und verändert. In der letzten Version kommt nur das vor, was ich meinem Widersacher wirklich sagen will und da sind keine Beleidigungen, Ultimatums oder Warnungen. Ich versuche mehr auf eine neutrale Art alles zu beschreiben und eine Möglichkeit zum Friedensschließen offen zu lassen.

Diese Methode gibt euch Zeit euch zu beruhigen, über alles nachzudenken, eigene Gefühle zu verstehen und durchzukauen und eine Entscheidung über weitere Vorgehensweise zu treffen. Ihr müsst den Brief nicht gleich wegschicken, lasst euch ein Tag, eine Woche, ein Monat zum Überlegen. Es ist auch eure Entscheidung, ob dieser Brief überhaupt abgeschickt wird. Es wäre aber nicht schlecht, wenn ihr eure Konflikte auch in die Welt herausträgt und nicht nur im Inneren bearbeitet. Das gibt euch Mut für die Zukunft und Zuversicht, dass ihr alles bewältigen könnt. Schickt aber bitte nichts ab, was gegen euch verwendet werden könnte. Dann lieber gar nichts senden und euch noch Zeit geben.

Wenn der Brief fertig ist und abgeschickt wird, dann kann auch eurer Konfliktpartner zumindest verstehen, dass euch die Situation nicht gefällt und sie/er eure Grenzen verletzt hat, dass ihr bereit seid den Konflikt zu lösen oder zumindest in Ruhe zu besprechen. Wenn ihr den Brief abschickt, gibt ihr auch eurem Opponent etwas Zeit, sich die Sache gut zu überlegen und eine Entscheidung zu treffen. Viel Erfolg!

Euer Roman

.

.

 

Über Roman Mendelev

vom Konflikt über Diplomatie zum Frieden
Dieser Beitrag wurde unter Meine Erfahrungen, Methoden abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.