Was macht mich glücklich?

Hallo zusammen,

ich werde schon öfter gefragt, was mich persönlich glücklich macht und wie schaffe ich es, die meiste Zeit gute Laune zu haben. Obwohl ich denke, dass für jeden das Glück etwas anderes bedeutet, habe darüber nachgedacht und einige „Glücksbringer“ oder „Laune Verbesserer“ in meinem Leben zusammengefasst. Dazu kommen noch ein schönes Video und meine Kommentare.

Soziale Kontakte

Redet mit einem Menschen, es kann ein Freund, dein Partner, ein Kollege, ein Verwandter oder auch ein Unbekannter sein. Aber macht das bitte nicht per Internet, per Telefon, tut das persönlich, die unmittelbare Nähe ist wichtig. Ihr solltet diesen Menschen sehen, hören, spüren und alles gleichzeitig. Verbringt etwas Zeit zusammen. Wenn es nicht geht, dann könnte man auch per Telefon oder Skype das auch machen, aber es ist nicht das Gleiche.

Natur oder zumindest frische Luft

Natur und frische Luft heben immer eure Stimmung. Es ist schon toll, wenn das Wetter gut ist, aber, nach meiner Meinung, kann man jedes Wetter genießen, die Kleidung muss nur passen. Ab 30 Minuten macht euch gesunder, entspannter und produktiver. Wir sind ein Teil von der Natur und es tut uns gut etwas Zeit zusammen zu verbringen.

Sport treiben

Wenn ein wenig Bewegung in unser Leben kommt, fühlen wir uns besser, fitter, wohler. Schon 20 Minuten genügen für diesen Effekt. Ich habe mir als Jugendlicher ein Programm von verschiedenen Übungen zusammengestellt und mache die täglich seit 25 Jahren. Das nimmt ca. 45 Minuten Zeit und mach meinen Körper stark, biegsam, wach und lebendig. Das lehrt Disziplin und außerdem bringt ein tolles Gefühl, etwas geschafft zu haben.

Schreiben

Hier empfehle ich ein Tagebuch oder einfach ein Heft für Gedanken ins Leben einzuführen. Es kommt vor, dass unser Kopf nicht frei wird, unsere Gedanken sich im Kreis drehen und uns nicht zur Ruhe kommen lassen, dann schreibt die alle auf. Wenn meine Gedanken, Zweifel, Sorgen und Befürchtungen auf Papier stehen, dann sind noch da und nicht in meinem Kopf, so kann ich mich entspannen und komme zur Ruhe. Es kann zu einem Hobby werden und eventuell zu einem Buch.

Spielen

Jede Art vom Spielen, wo der Mensch sich körperlich, emotional und geistig beteiligen kann, finde ich großartig. Ich habe über 30 Jahre als Amateur Fußball gespielt, vor ca. 4 Jahren aufgehört und jetzt jogge nur abends, ca. eine halbe Stunde am Tag. Aber das Spielen in einem Team, Schreien, Lachen, Toben und dieses Gemeinschaftsgefühl vermisse ich immer noch. Ich habe früher auch Schach und so was wie Wissensspiele für Mannschaften gespielt und das machte auch sehr viel Spaß.

Wahrnehmen oder Meditieren

Ich denke, wir können auf unsere Laune einen positiven Einfluss nehmen. Ich meditiere nicht, das ist nicht ganz mein Ding. Wenn ich spüre, dass ich mich in meinen Gedanken verloren habe und die kein gutes Gefühl in mir erzeugen, dann mache ich eine Übung aus dem Bereich Gestalttherapie. Ich schließe meine Augen und frage mich: „Was spüre ich jetzt in meinem Körper?“ Dann zähle ich auf, was ich alles fühle. Es können Wärme, Kälte, Druck, Schmerz, Jucken, Ziehen usw. sein. Dann mache ich die Augen auf und sehe um mich herum und beschreibe alles, was ich sehe. Wenn ich mich noch angespannt fühle, dann tue ich das nochmal. Die Übung dauert meistens nicht mal 5 Minuten, aber bringt mich ins Hier und Jetzt, entspannt und harmonisiert.

Lachen

Man kann ein lustiges Buch lesen, Videos gucken, eine Comedy Film anschauen, Stand-up-Comedy Veranstaltung besuchen usw. Ich finde, am besten lacht man unter den und mit Menschen, mit Freunden, Kollegen, mit Partner. Ich lache sehr gern über mich selbst.

Mit einem Haustier spielen oder zumindest ihm zuschauen

Es ist schon richtig, dass unsere Haustiere uns besser, gesunder und gutgelaunter machen. Das Spiel mit einem Tier beinhaltet meistens Sport, Natur, Lachen, sozialer Kontakt und vieles mehr. Ich habe leider zurzeit kein Haustier, aber eine Katze lebte bei uns über 16 Jahre lang und das waren sehr schönen Jahren.

Hilfsbereit sein

Nach meiner Meinung können wir in dieser Welt sehr viel bewegen, wenn wir einander helfen. Viele machen das zum Beruf, einige als Hobby, manche zur Berufung und das macht uns auch glücklich. Wir sind sozialer Wesen, das gibt uns das Gefühl, wichtig zu sein, eine richtige Aufgabe zu haben. Es wäre toll, wenn wir unsere Hilfsbereitschaft nicht als Geld ausdrücken werden, sondern als Leistung, mit eigenen Händen.

Andere

Es gibt noch viele andere Dinge im Leben, die uns zufriedener machen können. Die folgenden machen mich glücklich.
Ziele, Pläne, Träume haben.
Selbstentwicklung, Selbsterkenntnis.
Neues kennenlernen, erleben.
Für sich selbst sorgen.
Handeln, tun, sich selbst ausprobieren.
Erfüllendes Hobby haben.
Reisen.

Diese Dinge heben täglich meine Laune. Man kann sie auch zur Gewohnheit machen und täglich den Alltag damit etwas versüßen. Am besten sollte man nicht jeden Tag das Gleiche tun, sondern innerhalb der Woche verteilen. Einige Sachen können schon täglich zum Einsatz kommen, die anderen werden seltener stattfinden. Dann freut man sich mehr darauf. Ich habe eigentlich nichts Neues geschrieben, es gibt im Internet tausende solche Artikel. Aber irgendwie sind die meisten Menschen trotzdem auf der Suche nach ihrem Glück oder eher nach ihrem Vergnügen und auf der Flucht von ihrem Schmerz.

Hier ist noch eine Meinung zum Thema Glücklichsein.

Wie sieht ihr das? Welche Tipps zum Glücklichsein habt ihr?

Euer Roman

.

.

Teile mit Freu(n)de : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MyShare
  • MySpace
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Roman Mendelev

vom Konflikt über Diplomatie zum Frieden
Dieser Beitrag wurde unter Inspiration, Meine Erfahrungen, Persönlichkeit abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.