Motivation und Motive

Hallo zusammen,

heute stelle ich euch ein Modell /ein Konzept der Motivation vor. Das lässt uns herausfiltern, was uns im Leben wirklich antreibt, was für uns wichtig ist. Dazu kommen ein Video, eine Übung und eine Möglichkeit eigene Motive etwas besser zu verstehen.

Das Modell kommt von einem amerikanischen Psychologen Steven Reiss. Er hat in den 90er Jahren 16 Motivationsprofile entwickelt, die uns helfen können, einzuschätzen, welche Motive uns antreiben. Er fand in mehreren Studien heraus, dass das Verhalten und Handeln jedes Menschen dauerhaft von 16 fundamentalen Werten und Bedürfnissen bedingt werden. Seine Lebensmotive bestimmen unser Verhalten von innen her – sie motivieren uns „intrinsisch“. Unten, im Video gibt es eine Erklärung, was das bedeutet.

Die 16 Motive mit Beschreibung:

1. Anerkennung:

Bedürfnis nach Einbeziehung und auch Bedürfnis danach, Kritik und Ablehnung zu vermeiden.

2. Beziehungen:

Bedürfnis nach Freundschaft, nach sozialen Beziehungen, nach Gesellschaft.

3. Macht:

Bedürfnis danach, andere dem eigenen Willen zu unterwerfen oder zumindest zu beeinflussen.

4. Ehre:

Bedürfnis danach, sich moralisch zu verhalten, eigenen Prinzipien treu zu bleiben, auch ein Ansehen, aufgrund offenbaren oder vorausgesetzten, sittlichen Wertes, zu genießen.

5. Eros /Sinnlichkeit:

Bedürfnis nach Sexualität, auch nach Schönheit, Ästhetik, Kunst.

6. Essen:

Bedürfnis nach Nahrung, den Hunger zu stillen und Essen zu genießen.

7. Familie:

Bedürfnis danach, seine eigenen Kinder großzuziehen, fürsorglich für eigene Familie zu sein.

8. Idealismus:

Bedürfnis nach sozialer Gerechtigkeit, nach Verantwortung im Bezug auf Fairness in der Welt oder auch Bedürfnis ein Altruist zu sein.

9. Körperliche Aktivität:

Bedürfnis danach, seine eigenen Muskeln zu bewegen, nach körperlicher Aktivität (Arbeit oder Sport), nach Bewegung.

10. Neugier:

Bedürfnis nach neuem Wissen, nach neuen Erfahrungen.

11. Ordnung:

Bedürfnis nach Struktur, Klarheit und Organisation.

12. Rache / Konkurrenz:

Bedürfnis danach, sich mit jemandem zu vergleichen oder mit jemandem abzurechnen.

13. Ruhe:

Bedürfnis nach innerem Frieden, nach geistiger und emotionaler Stabilität und Gelassenheit.

14. Sparen:

Bedürfnis danach, materielle Dinge / Güter zu sammeln und sich Vorräte anzuhäufen.

15. Status:

Bedürfnis nach sozialer Anerkennung / Prestige, nach öffentlichem Ansehen.

16. Unabhängigkeit:

Bedürfnis nach Eigenverantwortlichkeit / Autonomie.

Jetzt möchte ich gern euch eine kleine Übung geben. Welche von diesen 16 Motiven könnte der Junge im folgenden Video haben? Ist es vielleicht nur eins oder ein ganzes Bündel, was ihn antreibt? Was meint ihr?

Jetzt geht es um euch. Hier findet ihr einen Selbsttest zur Ausprägung von unseren Motiven. Der ist etwas vereinfacht und verkürzt, aber für das erste Kennenlernen vollkommen ausreichend. Ich habe auch eine Seite gefunden, wo alle diese Ausprägungen von Motiven und Testergebnisse gut erklärt werden.

Wenn wir unsere, innere Motive kennen, dann können wir bis zu einem gewissen Grad unser Verhalten verstehen und voraussagen. Es könnte klarer werden, aus welchem Grund etwas nicht vorangeht. Eventuell arbeiten zwei Motive gegeneinander. Zum Beispiel, ich will einen hohen Status und gleichzeitig emotionale Ruhe haben. Oder ich will mit allen Mitteln an die Macht und muss das mit meinem Idealismus klären. Wir können eventuell auch sehen, welche von unseren Motiven und Bedürfnissen vernachlässigt sind und vielleicht versuchen dann die in Zukunft besser abzudecken oder zu befriedigen.

Euer Roman

.

.

Teile mit Freu(n)de : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MyShare
  • MySpace
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Roman Mendelev

vom Konflikt über Diplomatie zum Frieden
Dieser Beitrag wurde unter Methoden, Persönlichkeit, Psyche abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.